Drehstühle

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Drehstühle: in Büros unverzichtbar!

Sehr viele Menschen verbringen auf der Arbeitsstelle jeden Tag viele Stunden im Sitzen, wie zum Bespiel vor dem Schreibtisch oder vor einer Werkbank. Damit dadurch keine Rückenschmerzen oder andere körperliche Probleme entstehen, sollte ein passender Drehstuhl verwendet werden. Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, was es beim Kauf eines solchen alles zu beachten gilt.

Wo kommen Drehstühle zum Einsatz?

Drehstühle können in vielen Berufen zum Einsatz kommen. In erster Linie sind sie in Büros und in der Produktionsbranche zu finden.

Drehstühle kaufen: diese Punkte gilt es zu beachten:

  • Sitzdauer
  • Rückenlehne
  • Körpergröße/Gewicht
  • Mechanik
  • Rollen

Sitzdauer

Bei allen Drehstühlen hinterlegen die Hersteller eine maximal empfohlene Sitzdauer pro Tag. Diese ergibt sich durch unterschiedliche Faktoren, wie etwa die Ergonomie, die Qualität der Polsterung oder die verwendeten Materialien und wird im Idealfall nicht überschritten, denn sonst können auf Dauer Rücken- und Gelenkschmerzen und eventuell auch Haltungsschäden entstehen.

Genauso wie die Lehne lässt sich auch die Sitzfläche eines Drehstuhls in der Höhe verstellen und an Ihre Körpergröße anpassen. Vielfach ist dies stufenlos möglich. Die Sitztiefe wird so gewählt, dass Ihre Oberschenkel genug aufliegen. Wenn es sich um einen ergonomisch ausgerichteten Bürodrehstuhl handelt, lässt sich die Sitzfläche oft kippen oder drehen.

Rückenlehne

Die Rückenlehne eines guten Drehstuhls lässt sich perfekt an Ihren Körper anpassen. Sie sollte breit genug sein, um den kompletten Rücken abzudecken. Zudem verfügt die Rückenlehne im unteren Bereich über eine leichte Wölbung, die auch Lordosenstütze genannt wird. Der Bürodrehstuhl ist dann richtig eingestellt, wenn sich diese ungefähr auf Höhe der Gürtellinie befindet.

Körpergröße/Gewicht

Es ist sehr wichtig, dass Drehstühle mit Armlehne ideal zu der Körpergröße des Verwenders passen. Daher sollten sie sich in der Höhe und perfekt anpassen lassen. Auch das eigene Körpergewicht sollte bei der Wahl eines Drehstuhls berücksichtigt werden.

Mechanik

Gute Drehstühle verfügen über spezielle Mechaniken, die das Sitzen noch komfortabler gestalten. Unterschieden wird hierbei zwischen folgenden Varianten:

  • Wippmechanik
  • Synchronmechanik und
  • Permanentmechanik

Die vorhandene Mechanik bewirkt, dass sich der Bürodrehstuhl Ihren Bewegungen bestmöglich anpasst. Gerne beraten wir Sie zu den unterschiedlichen Varianten. Drehstühle mit Armlehnen fördern die Entspannung der bei der Arbeit beanspruchten Muskulatur. Wenn Sie die Arme immer wieder kurz ablegen, lassen sich Krämpfe und eine unangenehme Überbeanspruchung vermeiden.

Rollen

Je nachdem, wo Sie den Drehstuhl in erster Linie nutzen wollen, sollten Sie die passenden Rollen wählen. Es gibt für jeden Untergrund die passende Bereifung. Generell gilt hierbei: Auf einem harten Boden sind weiche Rollen zu empfehlen und auf weichen Untergründen kommen härtere Rollen besser zurecht.

Wie wird ein Drehstuhl gereinigt?

Mit der Zeit sammeln sich in dem Bezug eines Drehstuhls Staub, Schmutz und auch Schweiß an. Um sie zu entfernen, verwenden Sie spezielle Schaum- oder Polster-Reiniger. Darüber hinaus nehmen die Rollen immer mehr Haare und andere Partikel auf und lassen sich dann nicht mehr vernünftig bewegen.

Daher sollten Sie auch die Rollen regelmäßig reinigen. Lösen Sie sie hierfür aus dem Fußkreuz. Dann setzen sie einen Schraubenzieher oder eine Schere an der Achse an und drehen die Rolle, um die Haare zu durchtrennen. Anschließend lösen sie sich und werden entsorgt.

Melden Sie sich noch heute bei uns. Unser Team steht Ihnen bei allen offenen Fragen jederzeit zur Seite!

Drehstühle: in Büros unverzichtbar! Sehr viele Menschen verbringen auf der Arbeitsstelle jeden Tag viele Stunden im Sitzen, wie zum Bespiel vor dem Schreibtisch oder vor einer Werkbank .... mehr erfahren »
Fenster schließen
Drehstühle

Drehstühle: in Büros unverzichtbar!

Sehr viele Menschen verbringen auf der Arbeitsstelle jeden Tag viele Stunden im Sitzen, wie zum Bespiel vor dem Schreibtisch oder vor einer Werkbank. Damit dadurch keine Rückenschmerzen oder andere körperliche Probleme entstehen, sollte ein passender Drehstuhl verwendet werden. Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, was es beim Kauf eines solchen alles zu beachten gilt.

Wo kommen Drehstühle zum Einsatz?

Drehstühle können in vielen Berufen zum Einsatz kommen. In erster Linie sind sie in Büros und in der Produktionsbranche zu finden.

Drehstühle kaufen: diese Punkte gilt es zu beachten:

  • Sitzdauer
  • Rückenlehne
  • Körpergröße/Gewicht
  • Mechanik
  • Rollen

Sitzdauer

Bei allen Drehstühlen hinterlegen die Hersteller eine maximal empfohlene Sitzdauer pro Tag. Diese ergibt sich durch unterschiedliche Faktoren, wie etwa die Ergonomie, die Qualität der Polsterung oder die verwendeten Materialien und wird im Idealfall nicht überschritten, denn sonst können auf Dauer Rücken- und Gelenkschmerzen und eventuell auch Haltungsschäden entstehen.

Genauso wie die Lehne lässt sich auch die Sitzfläche eines Drehstuhls in der Höhe verstellen und an Ihre Körpergröße anpassen. Vielfach ist dies stufenlos möglich. Die Sitztiefe wird so gewählt, dass Ihre Oberschenkel genug aufliegen. Wenn es sich um einen ergonomisch ausgerichteten Bürodrehstuhl handelt, lässt sich die Sitzfläche oft kippen oder drehen.

Rückenlehne

Die Rückenlehne eines guten Drehstuhls lässt sich perfekt an Ihren Körper anpassen. Sie sollte breit genug sein, um den kompletten Rücken abzudecken. Zudem verfügt die Rückenlehne im unteren Bereich über eine leichte Wölbung, die auch Lordosenstütze genannt wird. Der Bürodrehstuhl ist dann richtig eingestellt, wenn sich diese ungefähr auf Höhe der Gürtellinie befindet.

Körpergröße/Gewicht

Es ist sehr wichtig, dass Drehstühle mit Armlehne ideal zu der Körpergröße des Verwenders passen. Daher sollten sie sich in der Höhe und perfekt anpassen lassen. Auch das eigene Körpergewicht sollte bei der Wahl eines Drehstuhls berücksichtigt werden.

Mechanik

Gute Drehstühle verfügen über spezielle Mechaniken, die das Sitzen noch komfortabler gestalten. Unterschieden wird hierbei zwischen folgenden Varianten:

  • Wippmechanik
  • Synchronmechanik und
  • Permanentmechanik

Die vorhandene Mechanik bewirkt, dass sich der Bürodrehstuhl Ihren Bewegungen bestmöglich anpasst. Gerne beraten wir Sie zu den unterschiedlichen Varianten. Drehstühle mit Armlehnen fördern die Entspannung der bei der Arbeit beanspruchten Muskulatur. Wenn Sie die Arme immer wieder kurz ablegen, lassen sich Krämpfe und eine unangenehme Überbeanspruchung vermeiden.

Rollen

Je nachdem, wo Sie den Drehstuhl in erster Linie nutzen wollen, sollten Sie die passenden Rollen wählen. Es gibt für jeden Untergrund die passende Bereifung. Generell gilt hierbei: Auf einem harten Boden sind weiche Rollen zu empfehlen und auf weichen Untergründen kommen härtere Rollen besser zurecht.

Wie wird ein Drehstuhl gereinigt?

Mit der Zeit sammeln sich in dem Bezug eines Drehstuhls Staub, Schmutz und auch Schweiß an. Um sie zu entfernen, verwenden Sie spezielle Schaum- oder Polster-Reiniger. Darüber hinaus nehmen die Rollen immer mehr Haare und andere Partikel auf und lassen sich dann nicht mehr vernünftig bewegen.

Daher sollten Sie auch die Rollen regelmäßig reinigen. Lösen Sie sie hierfür aus dem Fußkreuz. Dann setzen sie einen Schraubenzieher oder eine Schere an der Achse an und drehen die Rolle, um die Haare zu durchtrennen. Anschließend lösen sie sich und werden entsorgt.

Melden Sie sich noch heute bei uns. Unser Team steht Ihnen bei allen offenen Fragen jederzeit zur Seite!

Zuletzt angesehen