Werkstattstühle

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Werkstattstühle für große und kleine Einsätze

Charakteristisch für einen Werkstattstuhl sind ein hoher Sicherheitsstandard, Vielseitigkeit und Flexibilität. Die ergonomische Gestaltung ist ein weiteres Merkmal, das auf jeden Arbeitsstuhl zutrifft. In unserem Sortiment entdecken Sie praktische Hocker mit geringem Platzbedarf, den klassischen Werkstattstuhl mit Lehne sowie höhenverstellbare Werkstattstühle.

  • Was sind Werkstattstühle?
  • Arbeitsstühle und Schemel mit optimalem Bewegungsradius
  • Werkstattstühle erfüllen die Grundsätze der Ergonomie
  • Anforderungen an Funktionalität und Platzbedarf
  • Robuste und pflegeleichte Materialien für einen Werkstattstuhl

Werkstattstühle sind raue Einsätze gewohnt

Bereits sein Name verrät seinen Einsatzort. Ein Werkstattstuhl hat seinen Platz in vielen Werkstätten. Dabei kann es sich um die kleine Werkstatt eines Uhrmachers handeln, um eine Tischlerei oder eine Kfz-Werkstatt. In der Uhrmacher-Werkstatt geht es sehr sauber zu. Jedoch arbeitet der Uhrmacher stets sitzend und benötigt feine Abstimmungen der Sitzeinstellung. Der Staub in der Tischlerei oder bei der Autoreparatur anfallende Schmierstoffe stellen besondere Anforderungen an die Widerstandskraft der Möbel.

Hat der Arbeitsstuhl seinen Platz an einer Werkbank oder einem Arbeitstisch, ist ein Modell mit einstellbarer Rückenlehne die richtige Wahl. Armlehnen sind an Werkstattstühlen nicht sinnvoll, da sie bei der Arbeit an Werkstücken die Bewegungsfreiheit einschränken. Ideale Werkstattstühle für die direkte Arbeit an großen Werkstücken sind Drehschemel und Hocker. Sie gewähren einen großen Bewegungsradius und finden aufgrund ihrer geringen Höhe auch in beengten Verhältnissen Platz.

Ergonomie ist ein wichtiges Thema

Ob Hocker oder Werkstattstuhl mit Lehne: Werkstatt- und Industriestühle müssen den Grundsätzen der Ergonomie entsprechen. Ihre Mitarbeiter verbringen einen großen Teil ihrer Arbeitszeit in der sitzenden Position. Eine dauerhaft falsche Sitzposition schränkt die Bewegungsfreiheit der Rücken- und Schultermuskulatur ein. Werkstattstühle, die den ergonomischen Grundsätzen entsprechen, wirken dem entgegen.

Werkstattstühle vereinen Funktionalität, Komfort und Bewegungsfreiheit

Die Anforderungen an Sitzmöbeln für Werkstätten sind abhängig vom Einsatzort. Spezielle Stühle sind darauf abgestimmt, zum Beispiel für:

  • Reinräume und Labore
  • die Arbeit an Maschinen und Geräten
  • den Einsatz an Fertigungsstraßen
  • elektrotechnische Bereiche

Den Bedürfnissen an verschiedenen Arbeitsplätzen und Körpergrößen der Mitarbeiter werden höhenverstellbare Werkstattstühle gerecht. Modelle für die Arbeit in Werkstätten des elektrotechnischen Bereichs müssen ESD-ableitfähig sein. Schnelle Entladungen können empfindliche Bauteile beschädigen und Unfälle verursachen. Daher reduzieren ESD-leitfähige Werkstattstühle elektrostatische Aufladungen und vermeiden schnelle Entladungen. Optimale Sitzplätze an Leitständen und in der Maschinenüberwachung stellen die besonders komfortablen 24-Stunden-Stühle dar. Weitere praktische und wichtige Funktionen von Werkstattstühlen sind:

  • Fußgestelle mit lastabhängig gebremsten Rollen
  • verstellbare Sitzflächen
  • hohe Traglast
  • Standsicherheit durch Fünffußgestelle

Robust, pflegeleicht und unempfindlich - Werkstattstühle

Wenn Sie neue Werkstattstühle kaufen, erwarten Sie zu Recht hochwertige Qualität und Langlebigkeit. Wichtig für Ihre Kaufentscheidung sind daher folgende Aspekte:

  • abwaschbare Oberflächen
  • hohe Strapazierfähigkeit
  • robuste Stuhlgestelle
  • rutschhemmende Ausstattung
  • unempfindlich gegen Funkenflug
  • weitgehend resistent gegen Säuren, Schmierstoffe und Laugen
  • nützliches Zubehör

Diese Voraussetzungen erfüllen Arbeitsstühle mit Sitzflächen aus Kunststoff oder Holzwerkstoffen sowie Kunstlederbezügen. Einen angenehmen Sitzkomfort bieten Werkstattstühle mit einer Polsterung aus dem extrem robusten Integralschaum. Hilfreiches Zubehör für Arbeitshocker und Werkstattstühle sind:

  • Lenkrollen für spezielle Einsatzbereiche
  • Ablagen für Werkzeuge und Kleinteile
  • Fußringe zum Abstellen der Füße

Sie möchten Werkstattstühle kaufen und wünschen sich eine detaillierte Beratung? Wir unterstützen Sie gern bei der Auswahl der optimalen Modelle für Ihr Unternehmen. Kontaktieren Sie uns einfach. Die Kontaktadressen finden Sie in unserem Onlineshop betriebseinrichterprofi.de

Werkstattstühle für große und kleine Einsätze Charakteristisch für einen Werkstattstuhl sind ein hoher Sicherheitsstandard, Vielseitigkeit und Flexibilität. Die ergonomische Gestaltung ist ein... mehr erfahren »
Fenster schließen
Werkstattstühle

Werkstattstühle für große und kleine Einsätze

Charakteristisch für einen Werkstattstuhl sind ein hoher Sicherheitsstandard, Vielseitigkeit und Flexibilität. Die ergonomische Gestaltung ist ein weiteres Merkmal, das auf jeden Arbeitsstuhl zutrifft. In unserem Sortiment entdecken Sie praktische Hocker mit geringem Platzbedarf, den klassischen Werkstattstuhl mit Lehne sowie höhenverstellbare Werkstattstühle.

  • Was sind Werkstattstühle?
  • Arbeitsstühle und Schemel mit optimalem Bewegungsradius
  • Werkstattstühle erfüllen die Grundsätze der Ergonomie
  • Anforderungen an Funktionalität und Platzbedarf
  • Robuste und pflegeleichte Materialien für einen Werkstattstuhl

Werkstattstühle sind raue Einsätze gewohnt

Bereits sein Name verrät seinen Einsatzort. Ein Werkstattstuhl hat seinen Platz in vielen Werkstätten. Dabei kann es sich um die kleine Werkstatt eines Uhrmachers handeln, um eine Tischlerei oder eine Kfz-Werkstatt. In der Uhrmacher-Werkstatt geht es sehr sauber zu. Jedoch arbeitet der Uhrmacher stets sitzend und benötigt feine Abstimmungen der Sitzeinstellung. Der Staub in der Tischlerei oder bei der Autoreparatur anfallende Schmierstoffe stellen besondere Anforderungen an die Widerstandskraft der Möbel.

Hat der Arbeitsstuhl seinen Platz an einer Werkbank oder einem Arbeitstisch, ist ein Modell mit einstellbarer Rückenlehne die richtige Wahl. Armlehnen sind an Werkstattstühlen nicht sinnvoll, da sie bei der Arbeit an Werkstücken die Bewegungsfreiheit einschränken. Ideale Werkstattstühle für die direkte Arbeit an großen Werkstücken sind Drehschemel und Hocker. Sie gewähren einen großen Bewegungsradius und finden aufgrund ihrer geringen Höhe auch in beengten Verhältnissen Platz.

Ergonomie ist ein wichtiges Thema

Ob Hocker oder Werkstattstuhl mit Lehne: Werkstatt- und Industriestühle müssen den Grundsätzen der Ergonomie entsprechen. Ihre Mitarbeiter verbringen einen großen Teil ihrer Arbeitszeit in der sitzenden Position. Eine dauerhaft falsche Sitzposition schränkt die Bewegungsfreiheit der Rücken- und Schultermuskulatur ein. Werkstattstühle, die den ergonomischen Grundsätzen entsprechen, wirken dem entgegen.

Werkstattstühle vereinen Funktionalität, Komfort und Bewegungsfreiheit

Die Anforderungen an Sitzmöbeln für Werkstätten sind abhängig vom Einsatzort. Spezielle Stühle sind darauf abgestimmt, zum Beispiel für:

  • Reinräume und Labore
  • die Arbeit an Maschinen und Geräten
  • den Einsatz an Fertigungsstraßen
  • elektrotechnische Bereiche

Den Bedürfnissen an verschiedenen Arbeitsplätzen und Körpergrößen der Mitarbeiter werden höhenverstellbare Werkstattstühle gerecht. Modelle für die Arbeit in Werkstätten des elektrotechnischen Bereichs müssen ESD-ableitfähig sein. Schnelle Entladungen können empfindliche Bauteile beschädigen und Unfälle verursachen. Daher reduzieren ESD-leitfähige Werkstattstühle elektrostatische Aufladungen und vermeiden schnelle Entladungen. Optimale Sitzplätze an Leitständen und in der Maschinenüberwachung stellen die besonders komfortablen 24-Stunden-Stühle dar. Weitere praktische und wichtige Funktionen von Werkstattstühlen sind:

  • Fußgestelle mit lastabhängig gebremsten Rollen
  • verstellbare Sitzflächen
  • hohe Traglast
  • Standsicherheit durch Fünffußgestelle

Robust, pflegeleicht und unempfindlich - Werkstattstühle

Wenn Sie neue Werkstattstühle kaufen, erwarten Sie zu Recht hochwertige Qualität und Langlebigkeit. Wichtig für Ihre Kaufentscheidung sind daher folgende Aspekte:

  • abwaschbare Oberflächen
  • hohe Strapazierfähigkeit
  • robuste Stuhlgestelle
  • rutschhemmende Ausstattung
  • unempfindlich gegen Funkenflug
  • weitgehend resistent gegen Säuren, Schmierstoffe und Laugen
  • nützliches Zubehör

Diese Voraussetzungen erfüllen Arbeitsstühle mit Sitzflächen aus Kunststoff oder Holzwerkstoffen sowie Kunstlederbezügen. Einen angenehmen Sitzkomfort bieten Werkstattstühle mit einer Polsterung aus dem extrem robusten Integralschaum. Hilfreiches Zubehör für Arbeitshocker und Werkstattstühle sind:

  • Lenkrollen für spezielle Einsatzbereiche
  • Ablagen für Werkzeuge und Kleinteile
  • Fußringe zum Abstellen der Füße

Sie möchten Werkstattstühle kaufen und wünschen sich eine detaillierte Beratung? Wir unterstützen Sie gern bei der Auswahl der optimalen Modelle für Ihr Unternehmen. Kontaktieren Sie uns einfach. Die Kontaktadressen finden Sie in unserem Onlineshop betriebseinrichterprofi.de

Zuletzt angesehen